Skip to main content

somnio: Neue Studie bestätigt erneut Wirksamkeit von digitaler kognitiver Verhaltenstherapie bei Insomnie

Eine neue Studie der Abteilung für Psychotherapie der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf bestätigt die Wirksamkeit der Digitalen Gesundheitsanwendung (DiGA) somnio, die seit Oktober 2020 in Deutschland von Ärzt:innen und Psychotherapeut:innen verschrieben werden kann. Die randomisierte kontrollierte Studie belegt erneut, dass die mittels der DiGA somnio durchgeführte digitale KVT-I eine vielversprechende Methode zur Behandlung von Schlafstörungen innerhalb der regulären medizinischen Versorgung ist.

Das Ergebnis in Zahlen: 64% der Teilnehmer:innen waren sogenannte “Responder”, bei ihnen konnte die Behandlung mit der DiGA somnio klinisch relevanten Erfolg erzielen und die Insomnie-Symptome konnten deutlich reduziert werden. 41% der Teilnehmer:innen wiesen nach der Behandlung mit somnio keine Schlafstörungen mehr auf. Die Proband:innen schliefen mit somnio im Schnitt 29 Minuten schneller ein und waren in der Nacht 64 Minuten weniger wach.¹ Die Studie wurde online im Juli 2023 im renommierten SLEEP® Journal der Sleep Research Society® veröffentlicht.

mementor Studie
¹ Schuffelen, J., Maurer, L. F., Lorenz, N., Rötger, A., Pietrowsky, R., & Gieselmann, A. (2023). The clinical effects of digital cognitive behavioral therapy for insomnia in a heterogenous study sample: Results from a randomized controlled trial. Sleep, zsad184. https://doi.org/10.1093/sleep/zsad184 (abgerufen am 26.07.2023)

Signifikante Reduktion der Insomnie-Symptome

Die Studie mit dem Titel “The clinical effects of digital cognitive behavioral therapy for insomnia in a heterogenous study sample: Results from a randomized controlled trial” rekrutierte über 200 Teilnehmer:innen im Alter von 18 Jahren und älter, die die Kriterien für eine Insomnie-Erkrankung erfüllten. Die Teilnehmer:innen wurden zufällig entweder der KVT-I-Gruppe oder der Kontrollgruppe (Warteliste) zugeteilt. Anders als bei anderen Studien wurden auch Personen mit psychischen Begleiterkrankungen oder körperlichen Beschwerden, schichtarbeitende Personen und Personen, die zur gleichen Zeit aus
anderen Gründen behandelt wurden, eingeschlossen.

Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass die Anwendung einer digitalen KVT-I, bereitgestellt durch die DiGA somnio, zu einer signifikanten Reduktion der Insomnie-Schwere (gemessen mit dem Insomnia Severity Index) nach 8 Wochen im Vergleich zur Kontrollgruppe führte, wobei 64% als “Responder” (Insomnie Schweregrad Index ≥ 8 – die Behandlung war effektiv, die Symptome nahmen deutlich ab) eingestuft wurden und 41% eine “Remission” (Insomnie Schweregrad Index < 8 – die Behandelten hatten keine klinisch relevante Schlafstörung mehr) erreichten.

“Durch die Einbeziehung einer versorgungsnahen Insomnie-Population und der Berücksichtigung von Begleiterkrankungen haben wir wertvolle Erkenntnisse gewonnen, die die Wirksamkeit der digitalen kognitiven Verhaltenstherapie bei Insomnie belegen”, sagt Dr. Leonie Maurer, Leiterin der Science Abteilung des somnio Herstellers mementor. “Die Ergebnisse unterstreichen damit erneut die Eignung unserer DiGA somnio für den Einsatz in der Regelversorgung.”

Positive Wirksamkeit auch Monate nach der Behandlung

Darüber hinaus zeigten sich positive Effekte der digitalen KVT-I auf das Tagesbefinden und die Lebensqualität der Teilnehmer:innen. Symptome der Depression und Angst konnten ebenfalls reduziert werden. Die positive Wirksamkeit blieb auch nach der Behandlung bestehen: Sechs und zwölf Monate nach Beginn der Behandlung konnten anhaltende positive Effekte in der KVT-I-Gruppe festgestellt werden. Prof. Dr. Christoph Schöbel, Professor für Schlafmedizin an der Ruhrlandklinik Essen bestätigt das Studienergebnis in seiner Arbeit: “Die Studie liefert erneut den Nachweis der Wirksamkeit digitaler KVT-I zur Behandlung von Schlafstörungen und der deutlichen Verbesserung des Wohlbefindens unserer Insomnie-Patient:innen. Die Ergebnisse sind ein großer Schritt vorwärts, um evidenzbasierte digitale Therapien in den klinischen Alltag zu integrieren und somit den Betroffenen eine effektive und zugängliche Behandlungsoption anzubieten.”

Die vollständigen Ergebnisse der Studie sind im SLEEP® Journal der Sleep Research Society® veröffentlicht und können unter https://academic.oup.com/sleep/advance-article/doi/10.1093/sleep/zsad184/7222305?searchresult=1 eingesehen werden.

Über die Studie:

  • Titel: The clinical effects of digital cognitive behavioral therapy for insomnia in a heterogenous study sample: Results from a randomized controlled trial
  • Durchgeführt in Kooperation mit der mementor DE GmbH, Hersteller der digitalen Gesundheitsanwendung (DiGA) somnio
  • Randomisierte kontrollierte Studie
  • Rekrutierung einer versorgungsnahen Insomnie-Population in Deutschland
  • Teilnehmerzahl: N = 238
  • Primärer Endpunkt: Insomnie Schweregrad Index (ISI)
  • Sekundäre Endpunkte: Müdigkeit, Tagesschläfrigkeit, allgemeines Wohlbefinden
  • Langzeit-Follow-up bei der Interventionsgruppe nach sechs und zwölf Monaten

Nur gelegentliche Schlafstörungen oder schon eine Insomnie?

Der ISI-Fragebogen bringt Klarheit: Er kann durch eine Reihe ausgewählter Fragen den sogenannten Insomnie-Schweregrad-Index (ISI) Ihrer Patient:innen errechnen und die Art und Schwere der Schlafstörung klar kategorisieren.

Doch was kann Betroffenen wirklich nachhaltig helfen?

Eine langfristige und nachhaltige Therapieform kann die kognitive Verhaltenstherapie bei Insomnie (KVT-I) sein. somnio setzt als Digitale Gesundheitsanwendung die KVT-I digital um, ist durch die gesetzlichen Krankenkassen voll erstattungsfähig und kann Ihren Patient:innen dabei helfen, dauerhaft Symptome der Insomnie wirksam anzugehen.

Jetzt ISI-Fragebogen bestellenZum Online-Fragebogen
Quellen:
Schuffelen, J., Maurer, L. F., Lorenz, N., Rötger, A., Pietrowsky, R., & Gieselmann, A. (2023). The clinical effects of digital cognitive behavioral therapy for insomnia in a heterogenous study sample: Results from a randomized controlled trial. Sleep, zsad184. https://doi.org/10.1093/sleep/zsad184 (abgerufen am 16.08.2023).